Prolaps Symptomen

Ungefähr ein Viertel aller Frauen hat im Laufe ihres Lebens Beschwerden von Prolaps. Hierbei kann das Gewebe der Blase, aber auch des Darmes oder der Gebärmutter sich vorstülpen in das zu schlappe Scheidengewölbe. Manchmal merkt die Patientin auch während des Hustens z.B. dass sich ein Gewebeprolaps in der Scheide oder sogar am Scheidenausgang befindet. Meistens ist dies ein Zeichen dass der Beckenboden nicht mehr genügend angespannt werden kann oder dass die Scheidenwand zu schlapp ist.

Behandlung

Die Behandlung ist unterschiedlich und richtet sich auf das verursachende Problem. So kann Beckenbodenphysiotherapie eine Möglichkeit sein, ein Scheidenring (Pessar), oder in manchen Fällen eine Behandlung mit dem Laser oder eine Operation.