Krampfadern

Krampfadern (Varizen) sind erweiterte Blutgefäße, meistens an den Beinen. In größeren Adern sind Venenklappen vorhanden. Wenn Adern vergrößert sind können die Klappen nicht mehr richtig schließen. Dann fließt das Blut ständig zurück in die Beine. So entstehen oft Beschwerden von dicken Fesseln, müdes Gefühl in den Beinen oder Krämpfe.

Behandlung

Verödung von Krampfadern

Die Verödung (Sklerosieren) ist eine Technik wobei die Krampfadern dichtgespritzt werden mit einer Flüssigkeit. Diese Flüssigkeit verursacht eine Verklebung der Gefäßwände. Die Krampfader denaturiert und wird durch körpereigene Zellen aufgeräumt. Dieser Prozess dauert einige Wochen. Nach ungefähr 6-12 Wochen sind die behandelten Adern nicht mehr sichtbar.

FOAM Behandlung

Diese Behandlung ähnelt der Technik des Verödens. Anstelle von Flüssigkeit wird jedoch Schaum verwendet. Dieser ist effektiver und kann auch bei Größeren Blutgefäßen für eine ausreichende Verklebung der Gefäßwände sorgen.

Müller Technik

Während der Müller Technik werden kleine Krampfadern durch kleine Hautöffnungen mit einem Haken herausgezogen. Vor der Behandlung wird die Haut um die Krampfadern herum erst betäubt. Der Vorteil dieser Technik ist, dass die Krampfadern direkt aus dem Körper entfernt werden und der Körper nicht noch in den Wochen danach die Ader „entsorgen“ muss so wie das beim Sklerosieren der Fall ist. Nach dem Eingriff werden die kleinen Hautöffnungen mit Pflaster versorgt und wird ein Kompressionsstrumpf angezogen. Nach der Behandlung kann man alltägliche Aktivitäten sofort wieder aufnehmen.

Endo venöse Lasertechnik (EVLT)

Mit der Lasertechnik kann man Größere Gefäße an der Innenseite des Beines oder in der Mitte der Wade behandeln. Dabei wird ein Katheter in das Gefäß eingeführt unter Sicht von einem Duplexapparat. Dadurch kann die Position des Lasers genau kontrolliert werden. Bei dieser Behandlung wird instehender Position die Ader markiert.  In liegender Position wird erst der Katheter eingeführt und das Gebiet um den Laser betäubt. Der Laser strahlt Hitze. Ab wodurch die Ader dichtgebrannt wird. Nach dem Eingriff wird ein Kompressionsstrumpf angezogen. Alle täglichen Aktivitäten können sofort wieder aufgenommen werden. Nach einer Woche wird mit dem Duplex Apparat kontrolliert ob die Ader gut geschlossen ist.

Kompressionsbehandlung
Bei der Kompressionsbehandlung werden elastische Verbände angebracht wodurch die Beine extra Druck von außen bekommen und somit ödem in den Beinen abgeführt werden kann. Kompressionstherapie ist auch indiziert, wenn kleine Wunden an den Fesseln entstehen. Diese heilen meistens nur ab, wenn der Druck im Bein vermindert wird. Nachdem das Bein mit elastischem Verbandmaterial vorbehandele ist geht man meistens in einem weiteren Schritt über auf eine Behandlung mit Kompressionsstrümpfen.

Kompressionsstrümpfe

Wenn Ihr Bein Unterstützung braucht um ödem an den Fesseln zu verringern dann wird meistens ein Kompressionsstrumpf als Hilfsmittel eingesetzt. Diese Strümpfe üben nicht nur Druck auf die Haut aus, sondern auch auf die unterliegenden Krampfadern. Dadurch wird die Blutzirkulation gefördert und entwickelt sich weniger Ödem in den Beinen. Dadurch verbessert sich das Gefühl in den Beinen. Am Ende des Tages sind die Beine dann weniger müde und nachts entwickeln sich weniger Krämpfe. Heutzutage sind Kompressionsstrümpfe in verschiedenen Farben erhältlich. Wir verweisen Sie gerne zu unseren Spezialisten die Ihnen den passenden Strumpf anmessen.

Steunkousen, als behandeling voor spataderen